Motten


Motten

Motten, Schaben (Tineĭdae), artenreiche Familie der Kleinschmetterlinge, mit borstenförmigen Fühlern, schmalen, gewöhnlich zugespitzten und an den freien Rändern lang gefransten, in der Ruhe flachen, gefalteten Flügeln; Raupen meist 16füßig, in selbstgesponnenen sackförmigen Röhren oder gesellig in großen Gespinsten lebend. Zur Gattg. M. (Tinĕa) gehören Kleider-M. (Pelz-M., T. pelionella L.), Kopf dicht wollig lehmgelb behaart, Flügel gelblichgrau, Raupen den Winter über in Pelzwerk, wollenen Stoffen, Polstern etc. in einer aus abgenagten Stoffen gesponnenen Röhre. Gegenmittel: fleißiges Ausklopfen und Lüften, stark riechende Stoffe (Insektenpulver, Kampfer, Terpentinöl etc.); Tapeten-M. (T. tapetiella L.), Kopfhaar schneeweiß, Vorderflügel gelblichweiß, Hinterflügel grau, Lebensweise der vorigen ähnlich; Korn-M., s. Kornwurm. Gespinstmotte, Kümmelmotte, Bienenmotte etc. (s.d.). – Vgl. Stainton (engl., 13 Bde., 1855-73).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Motten — Motten …   Wikipedia

  • Motten — Bandera …   Wikipedia Español

  • Motten — Motten …   Wikipédia en Français

  • Motten — (Schaben, Tineïdae), Familie der Schmetterlinge, kleine, oft sehr kleine Falter von mannigfachem und zierlichem Bau, mit borstenförmigen Fühlern, meist sehr stark entwickelten und besonders dicht buschig beschuppten Lippentastern, schmalen, oft… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Motten [1] — Motten, in unbedeichten Marschgegenden die aufgeführten Hügel, um sich bei hohen Fluthen daselbst aufzuhalten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Motten [2] — Motten, Pfarrdorf bei Brückenau im baierischen Kreise Unterfranken, an der Döllau; Schloß, Eisenhammer, Pottaschesiederei; 850 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Motten — Motten, in unbedeichten Marschgegenden künstliche Hügel, Asyle bei hohen Fluthen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Motten — Der Begriff Motte bezeichnet verschiedene Schmetterlinge: umgangssprachlich alle oder einen Teil der Nachtfalter, wobei der Umfang des Begriffs regional und individuell variiert und auch die Familien mit sehr großen Faltern (Schwärmer, Spinner),… …   Deutsch Wikipedia

  • motten — mọt|ten <sw. V.; hat [wohl zu mhd. mot = Torf] (südd., schweiz.): schwelen, glimmen. * * * Motten,   1) Echte Motten, Tineidae, Schmetterlingsfamilie mit über 2 000 kleinen, meist tropischen Arten, Flügelspannweite bis 2,5 cm, Flügel schmal,… …   Universal-Lexikon

  • Motten — Recorded in many forms including: Mathan, Matten, Mathen, Mattin, Matton, Motten, Motton, Moton, this is an English surname. It has two possible origins. The first is as a diminutive of Matt or Math , both medieval short forms personal name… …   Surnames reference